Freitag, 15. November 2019

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • Christoph Heldt: Missglückter Abschluss einer erfolgreichen Saison
Mittwoch, 23 Oktober 2019 07:40

Christoph Heldt: Missglückter Abschluss einer erfolgreichen Saison

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Christoph Heldt. Christoph Heldt. Foto: Bottin

Das war ein Wettkampf, den Christoph Heldt ganz schnell abhaken will. Vor einem Jahr noch hatte der M65-Senior des LAZ Soest in Uslar bei herrlichem Herbstwetter mit einer neuen persönlichen Fünfkampfbestleistung einen tollen Saisonabschluss feiern können. Doch diesmal war an gleicher Stelle im Solling-Stadion alles ganz anders. Regen und Kälte setzte den Teilnehmern am Mehrkampftag von Beginn an zu. Dabei sah es für Heldt zunächst recht vielversprechend aus. Gute Versuche während der Vorbereitung auf die Auftaktdisziplin, den Weitsprung, ließen die Hoffnung auf einen gelungenen Einstieg in den letzten Fünfkampf des Jahres wachsen.

Schließlich standen aber nur recht bescheidene 3,53 Meter nach einem immer wieder durch lange Pausen unterbrochenen Weitsprungwettbewerb zu Buche. Auch beim Speerwurf lief es für den LAZ-Sportler nicht gut. Der ansonsten sichere 30-Meter-Werfer musste sich diesmal mit 26,71 Meter zufrieden geben. Der für den weiteren Wettkampfverlauf entscheidende negative Moment ereignete sich jedoch beim 200-Meter-Lauf. Ausgangs der Kurve bekam Heldt plötzlich so starke Hüftbeschwerden, dass er fast stehen bleiben musste und anschließend nur mit gedrosselter Geschwindigkeit das Rennen in für ihn indiskutablen 37,40 Sekunden beenden konnte. 

Unter Schmerzen begab sich Heldt zum Diskuswurf, wo am Ende nach drei Versuchen 25,82 Meter in die Wertung eingingen. Das waren rund acht Meter weniger, als der Soester wenige Wochen zuvor bei den Niedersächsischen Meisterschaften in Hameln erzielt hatte. Angesichts des großen, mittlerweile auf einige hundert Punkte angewachsenen Punkterückstandes verzichtete er, auch im Hinblick auf die gesundheitlichen Probleme, auf den abschließenden 1500-Meter-Lauf. Der Alles in Allem hervorragenden Saisonbilanz des LAZ-Oldies konnte dieser missglückte Jahresabschluss jedoch nichts anhaben. Ganz im Gegenteil, hatten die vergangenen Monate für Heldt u.a. mit dem fünften Platz bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, dem erneuten Sprung auf Platz eins der Landesbestenliste sowie dem Gewinn der Westfälischen Vizemeisterschaft im Speerwurf einige hochkarätige Resultate zu bieten. hab

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 227 mal